Eine “Propagandaagentur” und ihre “Opfer”

“Die Frage, wer den Bestand des Staates Israel auf lange Sicht eher gefährdet – arabische Despoten und Terroristen oder Benjamin Netanjahu – ist noch nicht entschieden.” (Christian Bommarius, “Israelkritiker”)

Als das Simon Wiesenthal Center (SWC) vor einem Jahr mit Hermann Dierkes einen Vertreter der Partei Die Linke mit einer Erwähnung auf seiner Liste der “Top Ten Anti-Israel/Anti-Semitic Slurs” für die zurückliegenden zwölf Monate zu weltweiter Bekanntheit verhalf, nahm man davon in Deutschland wenig Notiz.

Kein Nils Minkmar jammerte, “all jenen, die zu recht auf ihr stehen – den neun anderen Personen und Gruppen also, wird es leicht gemacht, sich mit dem Verweis auf solche Beliebigkeit zu exkulpieren”, kein Christian Bommarius kommentierte, der Duisburger Stadtrat habe doch nur “Kritik [..] an der Politik der israelischen Regierung” geäußert.

Hermann Dierkes schreibt im Gegensatz zu Jakob Augstein keine Kolumnen für SPIEGEL online, tritt nicht regelmäßig im deutschen Staatsfernsehen auf und gibt auch keine eigene Wochenzeitung heraus. Wettert der eine, das SWC sei eine “Propagandaagentur der rechtesten und schäbigsten Regierung, die Israel je hatte”, betont der andere:

“Das SWC ist eine wichtige, international anerkannte Einrichtung.”

Erklärt andererseits die eine verfolgte Unschuld, “wer den Namen von Simon Wiesenthal missbraucht [..], um Menschenrechtler zu diffamieren, der entlarvt sich selbst”, bedauert ergänzend die andere, “um so betrueblicher ist es [..], wenn kritischer Journalismus als rassistisch oder antisemitisch diffamiert wird”. Das SWC muß vor sich selbst gerettet werden.

Wohl das meint auch Christian Bommarius, diagnostiziert er in der Berliner Zeitung, daß das SWC “den Lügen und Verleumdungen” einer “trostlosen Witzfigur aufgesessen” sei. “Wer [Henryk M.] Broder Glauben schenkt, der vertraut auch einem Bankräuber sein Bargeld an und einem Kannibalen die Ehefrau”.

Jakob Augstein, so erzählt Christian Bommarius weiter, habe “sich lediglich die Freiheit” genommen, “die Regierung Netanjahu dafür zu kritisieren, wofür sie alle Welt kritisiert”. Und wenn “alle Welt” sich einig ist, ist es auch egal, daß zu ihr die Islamische Republik mit ihrem Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad ebenso gehört wie das Syrien des Schlächters Bashar al-Assad.

Kürzlich jubelte – von wahrlich ganz wenigen Ausnahmen abgesehen – “alle Welt”, als Abu Mazen, der auch als Mahmoud Abbas und “Palästinenserpräsident” firmiert, ihr in New York erklärte, die Gründung Israels sei “[a] grave historical injustice committed against our people” gewesen, ein “gravierendes historisches Unrecht”.

Neben dieser “aller Welt” weiß Christian Bommarius Jakob Augstein aber auch an der Seite “viele Israelis, die seit Jahr und Tag ihre Regierungen kritisieren”. Und die können, wie ein Kunde der tagesschau weiß, “per se nicht antisemitisch sein”. Juden haben nämlich ein Gen, das verhindert, daß sie Antisemiten werden oder sich auch nur antisemitisch äußern.

Wie kommt es aber, daß in Israel, “der einzigen Demokratie des Nahen Ostens”, in der “der politische Meinungskampf sogar härter geführt” wird “als in den meisten westeuropäischen Demokratien”, trotzdem offenbar immer wieder die falschen Regierungen ins Amt gewählt werden, die “viele Israelis” und Jakob Augstein dann “kritisieren” müssen?

Wie können Mehrheiten in Israel sich nur immer wieder irren und Christian Bommarius und “alle Welt” so enttäuschen? Meint “Kritik an der israelischen Regierung”, wenn sie sich tatsächlich doch gegen Regierungen richtet, nicht tatsächlich die Juden, die ja mehrheitlich und wiederholt offenbar nicht wissen, wer gut ist für sie?

Es darf Christian Bommarius nicht gefallen, daß das SWC Jakob Augstein als das bloßstellt, was der ist. Echauffiert er sich indes über die “trostlose Witzfigur” Henryk M. Broder, so leugnet er die Tatsache, daß Antisemitismus in Deutschland ein Problem ist, welches eben nicht nur bei linken oder rechten Randgruppen vorkommt.

Und so entlarvt sich, um es mit Hermann Dierkes zu sagen, der Verteidiger des Jakob Augstein ganz trefflich selbst.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, SPD Sozialfaschisten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.