Schweiz: Islamischer Zentralrat lädt umstrittenen Prediger ein – Einreiseverbot? Muslime fordern: Dass man etwas gegen Homosexuelle hat, muss im Rahmen der Meinungsäusserungsfreiheit möglich sein

Der Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) hat den radikalen Wahhabiten-Prediger Muhammed Al-Arifi für eine Konferenz in der Vorweihnachtszeit eingeladen. Muhammed Al-Arifi hetzt laut dem „Forum für fortschrittlichen Islam“ gegen Homosexuelle und Juden.

Des Weiteren habe er sich im Fernsehen öffentlich gegen eine Untergrenze für ein heiratsfähiges Alter ausgesprochen und im Zuge dessen angeblich auch Sex mit Neunjährigen erlaubt. Saida Keller-Messahli vom Forum für einen fortschrittlichen Islam kritisierte die Einladung und forderte eine Einreisesperre für Al-Arifi.

Der IZRS teilte mit: „Wir halten an der Einladung fest. Dass man etwas gegen Homosexuelle hat, muss im Rahmen der Meinungsäusserungsfreiheit möglich sein.“ Das Schweizer Amt für Migration teilte mit, dass der Fall beobachtet wird und man gegebenenfalls ein Einreiseverbot verhängt.

Mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Schwul Lesbisch, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.