Versagen der Geheimdienste führte zu den Morden in Toulouse – Report

Durch eine ganze Reihe von Fehlern des internen französischen Geheimdienstes, soll der Terrorist Mohamed Merah bei den Behörden unbemerkt geblieben sein, bis er im März sieben Menschen erschoss, heißt es in einem Bericht der Regierung.

Der Bericht vom Dienstag besagt, dass unzureichende Koordination und Kommunikation zwischen dem inländischen Geheimdienst DCRI es Mohamed Merah erlaubt habe, einen Rabbiner, drei Schüler und drei Soldaten zu töten, berichtete France 24.

Das 17-seitige Dokument berichtet über Fehler des DCRI, die “über den einfachen Rahmen menschlichen Versagens hinausgehen und aus einer Konjunktion von Auslassungen, fehlerhaften Beurteilungen, Management-Problemen, schlechte Organisation und allgegenwärtige Spaltungen zwischen Nachrichtendiensten, Polizei und öffentlicher Sicherheit bestehen”.

Sechs Bereiche, in denen geheimdienstliche Operationen verbessert werden könnten, werden in dem Bericht genannt.

Wie bei der Untersuchung zu dem Bericht herausgefunden wurde, geriet Merah schon im Jahr 2006 in den Fokus der Nachrichtendienste. Auf ihn Aufmerksam wurden sie aber erst wieder, als er im Dezember 2010 Afghanistan besuchte. Eine Überwachung von Merah wurde im Januar 2011 beantragt und wurde sechs Monate lang durchgeführt.

Geheimdienstler in Toulouse dokumentierten, dass Merah Affinitäten zu Dschihad-Gruppen und ein verdächtiges Verhalten zeigte, aber trotzdem war er in der Lage im August 2011 unerkannt nach Pakistan zu reisen, wo er in einem terroristischen Ausbildungslager untergetaucht war.

Merah starb am 22. März in seinem Haus in Toulouse, während eines Feuergefechts mit der Polizei.

Miriam Cohnen

Redaktion IsraelNachrichten

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.