Muslimischer Mob wütet gegen Google in Londonistan

In London haben sich am Sonntag tausende Moslems vor den Büros des Internetkonzerns Google zusammengerottet. Von verschiedenen Seiten wurden am Montag Zahlen zwischen 3.500 und 10.000 Teilnehmern genannt. Auf Plakaten waren Sätze wie „We love our prophet more than our lives“ zu lesen.

Die Demonstranten wollten erreichen, dass Google über seine Videoplattform „Youtube“ die Verbreitung von Teilen des islamkritischen Films „Innocence of Muslims“ verbietet. Organisator Masoud Alam sagte, dass es in den nächsten Wochen weitere Aktionen vor Google-Büros rund um den Globus geben werde. Zudem soll es in einigen Wochen eine Demonstration mit angeblich einer Million Teilnehmern im Londoner Hyde-Park geben.

Bereits für die Demonstration am Sonntag waren zahlreiche Menschen aus allen Teilen des Landes angereist. Armes Britannien.

Dieser Beitrag wurde unter Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Filme Serien, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.