Friedensstifter

Hassan Nasrallah hat in einer Ansprache bestätigt, daß es sich bei der am vergangenen Wochenende durch die israelischen Luftstreitkräfte über israelischem Territorium abgeschossene Drohne um ein in der Islamischen Republik Iran entwickeltes und durch seine Hisbollah kontrolliertes Fluggerät handelte:

“‘This [speech] is to announce that the Islamic Resistance was responsible for the mission and this is the first time in the history of resistance movements that [a party] has demonstrated such aerial capability,’ Nasrallah said in a televised speech on Al-Manar. [..]

Nasrallah said the drone, which ‘was manufactured in Iran but assembled by the resistance group,’ was launched from Lebanon and violated Israeli space in which it conducted reconnaissance of ‘sensitive and important locations’ before being shot down.”

In der Tat betritt die islamistische Terrororganisation damit technologisches Neuland und zeigt sich, was Spionage und Rüstung angeht, wohl auf der Höhe der Zeit. Die Folgen dieser Entwicklung sind noch nicht absehbar, zu einer Entspannung der Lage dürfte sie jedoch nicht beitragen.

Versagt haben dabei vor allem die Vereinten Nationen, die mit ihren UNIFIL-Blauhelmen die libanesischen Sicherheitskräfte unterstützen sollen, die Hisbollah nicht etwa zu be-, sondern zu entwaffnen. Diese Entwaffnung war eine Bedingung für den Rückzug israelischer Streitkräfte aus dem Libanon 2006.

Damals hatte die Hisbollah Israel mit Raketen angegriffen und mit der Entführung mehrerer israelischer Soldaten den zweiten Libanonkrieg vom Zaun gebrochen, der rund einen Monat andauerte. Sechs Jahre später ist die Hisbollah  besser bewaffnet als je zuvor – und verfügt zudem über moderne Spionagetechnik.

Am Mittwoch veröffentlichte die UNIFIL eine Mitteilung, die angesichts der aktuellen Ansprache Hassan Nasrallahs das ganze Ausmaß ihres Versagens deutlich macht:

“The Head of Mission and Force Commander of the United Nations Interim Force in Lebanon (UNIFIL), Major-General Paolo Serra, today chaired a regular tripartite meeting with senior officers from the Lebanese Armed Forces (LAF) and the Israel Defence Forces (IDF) at the UN Position at Ras Al Naqoura crossing. [..]

The Force Commander also expressed satisfaction that the situation in the area of operations has remained quiet and stable, with the parties reiterating their commitment to the cessation of hostilities.”

Die Europäischen Union weigert sich, die Hisbollah als terroristische Organisation zu behandeln, in der deutschen Hauptstadt Berlin kann sie ungehindert aufmarschieren und für die Vernichtung Israels werben. Die Deutsche Bundeswehr behauptet, ihre Beteiligung an UNIFIL sei erfolgreich.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Verbrechen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.