Was macht eigentlich … die “Blockade”?

Sie sind schon seit ein paar Wochen unterwegs, die “Menschenrechtsaktivisten” und ihr Schiff SV Estelle. Sie wollen, sagen sie, “dringend benötigte Hilfsgüter” nach Gaza bringen.

Dort ist die Not indes doch nicht groß genug, es eilig zu haben mit dem Brechen der angeblichen “Blockade”, die das böse Zionistenregime in den vergangenen Wochen auch noch “verschärft” haben soll.

“This summer, the intensified blockade of the Palestinian people of the Gaza Strip has continued into its sixth year. The blockade – referred to as ‘the siege’ by its victims – is a violation of international law and of the fundamental human rights of the civilian population in Gaza. The blockade has devastating humanitarian consequences for more than 1.6 million people, most of them children, on this coastal strip between the Mediterranean Sea and the Negev desert.”

Im also wohl größten Kindergarten der Welt herrscht derzeit in der Tat eine gewisse Notsituation, wie die “palästinensischen” Maan News melden:

“Tahseen al-Saqa, a representative of Gaza’s ministry of agriculture, said livestock had been prevented from entering Gaza through the underground tunnel network for the past five months.”

Doch – “verschärfte Blockade” her oder hin – die “Regierung” Gazas macht sich keine Sorgen:

“Officials in Gaza have banned the entry of livestock from Egypt due to concerns about foot and mouth disease, but meat levels are being sustained through imports via Israel, government officials said Friday.”

Wenn der Nachschub an Nutztieren aus Ägypten unterbrochen werden muß, wird eben aus und über Israel importiert. Ganz selbstverständlich. Der “Erzfeind”, den die Hamas von heiliger “palästinensischer” Erde nicht nur vertreiben will, sondern ermorden, springt ein:

“[T]here would be sufficient animals available in Gaza for next month’s Eid al-Adha holiday, when families slaughter sheep, goats, cows and camels to commemorate Prophet Abraham’s willingness to sacrifice his son Ismail on God’s command.”

Sie ist offenkundig ganz besonders schlimm, diese “von ihren Opfern ‘Belagerung’ genannte Blockade”. Hoffentlich ist noch etwas von ihr übrig, wenn sie ankommen, die wackeren nordischen “Menschenrechtsaktivisten” mit ihren angeblichen “Hilfsgütern”.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was macht eigentlich … die “Blockade”?

  1. zombie1969 schreibt:

    Die „Blockade“ scheint blockiert zu sein. Es darf wieder schallend gelacht werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.