Israel verlangt Entscheidung der südafrikanischen Regierung wegen Kennzeichnung von Waren aus Judäa und Samaria

Nach der Entscheidung der südafrikanischen Regierung, für alle Produkte aus Judäa und Samaria eine besondere Kennzeichnung von Israel zu verlangen, hat das israelische Außenministerium diese Aktion scharf Verurteilt.

Der stellvertretende Außenminister Danny Ayalon erklärte, dass “die Veränderungen, die wir in Südafrika in den letzten Jahren erlebt haben, keine wirkliche Änderung der Trends in diesem Staat hervorgebracht haben, er war und blieb ein Apartheid-Staat. Südafrikas Apartheid-Politik richtet sich derzeit gezielt gegen den Staat Israel und die Bergleute in Südafrika”.

“Statt eine Entscheidung über israelische Produkte zu erlassen, sollte die südafrikanische Regierung besser mutige Beschlüsse in Bezug auf die 34 unschuldig getöteten Bergleute erlassen, deren einziger Wunsch es war, ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern”.

Vize-Außenminister Ayalon wies in seinem Statement auf die 34 südafrikanischen Bergleute hin, die vor ein paar Tagen während eines Arbeiterprotestes in der Lonmin-Mine von der Polizei getötet wurden.

Der südafrikanische Botschafter in Israel wurde für heute (Donnerstag) in das israelische Außenministerium bestellt, um eine Klarstellungen über die Entscheidung seiner Regierung abzugeben.

Von Aryeh Savir

Tazpit News Agency, via israel-nachrichten

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Israel abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.