Märchenonkel

Saeb Erekat, der gleichzeitig als “chief Palestinian negotiator” und “ehemaliger Chefunterhändler” vorgestellt wird, hat die selbstverständliche Feststellung Mitt Romneys, des wahrscheinlichen republikanischen Kandidaten zur Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten, Jerusalem sei die Hauptstadt des Staates Israel, scharf zurückgewiesen:

“‘East Jerusalem is occupied territory. I don’t think occupation and aggression is rewarded even during an election campaign,’ Erekat said.”

“Der ehemalige Chefunterhändler Erakat warf Romney vor, ‘Besatzung und Aggression’ belohnen zu wollen.”

Der ehemalige und amtierende Chefunterhändler hat, scheint’s, vergessen, wo er 1955 geboren wurde: nämlich im “Jordanian-controlled East Jerusalem”. Während des arabisch-israelischen Krieges 1948/49 hatten jordanische Truppen den Stadtteil sowie Judäa und Samaria besetzt, alle dort lebenden Juden vertrieben und Friedhöfe und Synagogen geschändet und zerstört.

Wer heute Anspruch auf eine Staatsgründung “in den Grenzen von 1967″ erhebt (ohne allerdings weitergehende Forderungen aufzugeben), verlangt nichts anderes als – die “Belohnung von Besatzung und Aggression”.

Saeb Erekat weiß wahrlich immer wieder zu überzeugen …

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.