Arabischer Frühling: Journalistin auf dem Tahrir-Platz sexuell belästigt

Die britische Journalistin Natasha Smith berichtet in Kairo über die Rechte ägyptischer Frauen. Jetzt wurde sie selbst Opfer sexueller Belästigung. Zahlreiche Männer sollen sie bedrängt haben.

Die britische Journalistin Natasha Smith ist nach eigenen Angaben auf dem Tahrir-Platz in Kairo von Hunderten Männern angegriffen und sexuell belästigt worden. Der Vorfall habe sich ereignet, als Zehntausende Ägypter die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl feierten.

Die Journalistin berichtet in ihrem Blog auf natashajsmith.wordpress.com, sie halte sich in Ägypten auf, um als Mitarbeiterin des Multimedia-Magazins „Fair Observer“ über die Rechte der Frauen nach der Revolution eine Dokumentation zu drehen.

An dem betreffenden Abend sei sie in Begleitung zweier männlicher Freunde in der jubelnden Menge auf dem Tahrir-Platz gewesen und habe die Freude der Menschen zunächst genossen. Plötzlich sei jedoch die Stimmung gekippt.

Man habe sie von ihren Begleitern getrennt, sie sei von Hunderten Männern weggezogen worden. Man habe ihr Kamera und Rucksack geraubt, und die Menge habe ihr die Kleider vom Körper gerissen. Die Attacke beschreibt sie so: Sie „zerkratzten und pressten meine Brüste und drückten ihre Finger in mich“.

Mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.