Judenhetze unter dem Deckmantel christlicher Nächstenliebe

Die katholische Sektierergruppe “Pax Christi” hat mal wieder ihr Herz für arabischen Schäfchen entdeckt und fordert in einer aktuellen Kampagne “Kennzeichnungspflicht” für Juden jüdische Produkte. Der ganze antisemitische Schmock nennt sich offiziell “Besatzung schmeckt bitter” und zielt darauf ab, jüdische Waren in der Tradition der Nationalsozialisten und Post-Kommunisten (da nennt es sich dann zionistische Waren) die Einfuhr ins europäische Ausland zu verhindern.

Pax Christi ist auf der Straße immer auch da anzutreffen, wo der Mob sich gegen Juden zusammenrottet. Ob nun beim traditionellen und am aussterben befindlichem Ostermarsch, oder wenn es darum geht, für das faschistische Regime im Iran die Marschsandalen umzuschnallen. Sicher, unter dem Deckmantel christlicher Nächstenliebe lässt sich gegen Juden einfacher hetzen, als es Die Linke oder wild gewordene Islamisten es vermögen. Nur die wenigsten vermuten hinter dem Heiligenschein fundamentalen Antisemitismus. Und damit das Ganze auch gleich viel professioneller wirkt, haben sich die Messdiener des “gerechten Friedens” auch C-Promis mit auf die Kanzel geholt. So unterstützen die geheime Kommandosache “Papiertüte” Hass-Prediger wie

Iris Hefets (Nützliche Idioten Kritische Juden und Israelis)

Hier auf einer Pro – Hamas Demonstration in Berlin.

Fanny (Knödel)-Michaela Reisin

Teilnehmerin der antisemitischen Konferenz “Stop the Wall” in Köln, organisiert u.a. vom neonazistischen Initiativ e.V. aus Duisburg.

sowie der ehm. Luftwaffenhelfer (im Endkampf um Berlin) Andreas Buro. Dazu gesellen sich noch weitere üblich Verdächtige, die alle zusammen nur ein Gedanke eint, die Vertreibung der Juden aus den z.T. noch von Arabern besetzten israelischen Gebieten. Und da das Sammeln von Geld für die Terrororganisation Hamas momentan nicht en vogue genug erscheint, sind es diesmal und vorerst Einkaufstüten. Ihnen allen wäre weitaus mehr Lebensqualität sicher, wenn sie sich ihre antisemitischen Tüten einfach mal für eine Weile über den Kopf ziehen würden. Gerne dabei behilflich Sarah Fleischer und die restlichen Einzelhändler von PRO ZION NRW

Mehr…
Pro Zion NRW

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Essen Trinken Fussball, Israel, Kirche, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.