Hamas unterstützt Häftlinge aus Shalit-Deal

Ein Palästinenser wurde am Sonntag verurteilt, nachdem er im Auftrag der Hamas mehrere zehntausend Dollar an ehemalige Häftlinge verteilt hatte, die im Zuge des Abkommens zur Freilassung des israelischen Soldaten Gilad Shalit freigelassen worden waren.

Der Kurier war vor etwa zwei Monaten festgenommen worden, nachdem er an einem Kontrollpunkt aufgefallen war, weil er 24.000 Dollar bei sich trug. Zunächst behauptete er, er habe mit dem Geld Mobiltelefone kaufen sollen, gab jedoch schließlich zu, er habe den Auftrag gehabt, das Geld an verschiedenen Adressen abzugeben, die ihm ein Kontaktmann genannt habe.

Wie sich herausstellte, handelte es sich in allen Fällen um Häuser ehemaliger Häftlinge, die wegen Terrorismus in israelischen Gefängnissen gesessen hatten und im Zuge des Shalit-Deals entlassen worden waren.

Der Verurteilte leugnet, gewusst zu haben, dass es sich bei seinen Auftraggebern um die Terrororganisation Hamas handelte. Er sagte aus, er habe pro übergebenen Umschlag lediglich einige hundert Shekel erhalten. Die Polizei geht davon aus, dass er nicht der einzige Kurier war.(Haaretz).

Botschaft des Staates Israel

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s