Ruhr Uni Bochum: Den Asta-Grünen ist es jetzt peinlich

Trifft es zu, dass Ihr behauptet, Ariya Fehrest-Avanloo hätte nach einem längeren Aufenthakt in Ägypten seine politischen und religiösen Ansichten geändert?

Es ist richtig, dass er sich längere Zeit in Ägypten aufgehalten hat. Auch während der Revolution gegen das Mubarak-Regime, wo er sich an den Demonstrationen und Protesten beteiligt hat. Es ist ja völlig klar, dass das Miterleben eines so weltgeschichtlichen Ereignisses nicht spurlos an einem vorbei geht, und dass sich dadurch auch politische Einstellungen verändern können. Ob das tatsächlich der Fall war, ist uns jedoch nicht bekannt. Vor seinem Ägypten-Aufenthalt hatte er lediglich ein unpolitisches, bürokratisches Amt inne und ist uns nicht durch politische Aussagen aufgefallen. Nach seiner Rückkehr aus Ägypten hat es innerhalb der IL allerdings einen Radikalisierungsprozess gegeben, der möglicherweise etwas mit den politischen Erfahrungen während des Umsturzes in Ägypten zu tun hat – und andererseits damit, dass er nach diesen Erfahrungen und seiner Rückkehr an die Ruhr-Uni in der IL eine meinungsführende Rolle übernommen hat.
Weiterlesen bei den Ruhrbaronen…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, SPD Sozialfaschisten, Wissenschaft Forschung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.