“Allah” Tattoo verletzt religiöse Empfindlichkeiten: Malaysia sagt Konzert von Erykah Badu ab!

Ein kleines Tatto der bekannten US- R&B-Sängerin Erykah Badu hat im muslimischen Malaysia zu einem Eklat geführt. Dort wurde ein Konzert Badus abgesagt, nachdem ein Promotionfoto von ihr aufgetaucht war, das ein kleines Tattoo mit dem arabischen Wort für „Allah“ auf ihrer blanken Schulter offenbarte.

Ausgelöst wurde das Ganze durch eine Veröffentlichung der englischsprachigen Zeitung “The Star”, die ein eigentlich harmloses Fotos der US-amerikanischen Grammy-Gewinnerin abdruckte. Von den malayischen Behörden wurde das allerdings ganz anders wahrgenommen. In ihrem Augen handelte es sich hierbei um “eine Beleidigung des Islam und ein sehr schweres Vergehen”.

Eigentlich sollte Badu am kommenden Mittwoch in der Hauptstadt Kuala Lumpur auf der Bühne stehen. Die Ansicht des Regierungsausschusses, der argumentiert, dass Badus nackte Schultern und ihr Tattoo die religiösen Empfindlichkeiten der mehrheitlich muslimischen Bevölkerung verletzten und sie deshalb kein Konzert geben dürfe, habe die Künstlerin, so berichtet derzeit die BBC, zutiefst bestürzt.
Mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Kunst Kultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.