Die Piratenpartei ist so braun wie Scheisse und so verl*gen wie drei Penzberger Imame zusammen: Piratenabgeordneter fordert Bau einer Moschee und Eröffnung eines rechten Szene-Ladens

Na, zumindest machen die Piraten klar, dass Islam und Nationalsozialismus zusammen gehören. Hier der Beleg:

Kurz nach der Kommunalwahl im September 2011 verkündet Romann, sich für den Bau einer Moschee in Buchholz einzusetzen. Als ihn seine Parteikollegen darauf hinweisen, dass der Bau einer Moschee kein primäres Ziel der Piratenpartei ist, will Romann „zum Ausgleich“ den rechten Szene-Laden Streetwear Tostedt unterstützen.

Bei den Verhandlungen über Bündnisse im neuen Harburger Kreistag will Romann mal mit den Grünen, mal mit der CDU paktieren, je nachdem, „wer ihm am meisten bietet“. Zugleich verdächtigt er Kreistagskollegen, ihn bestechen zu wollen.

Zur konstituierenden Kreistagssitzung im November erscheint Romann verspätet, mit einer Flasche Bier in der Hand und rüpelt verbal gegen seine Sitznachbarin von der FDP.

Gegenüber der Presse outet sich Romann als „Islam-Konvertit mit deutsch-nationaler Gesinnung“.

Und hier noch ein anderes Exemplar dieser Spezies…

UPDATE

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.