Das Ende des Denkens – Wolfgang Pohrt, der Kulturrelativismus und der islamistische Antisemitismus

In einem Vorabdruckaus einem neuen Buch des Stuttgarter Publizisten und Sozialwissenschaftlers Wolfgang Pohrt setzt der Berliner Tagesspiegel die Kritik am Islamismus mit der Agitation von Faschisten gleich. In kulturrelativistischer Manier wird vom Islamismus geschwiegen und gegen den Westen aufgewiegelt. Der Antisemitismus wird derealisiert.
Gleich zu Beginn schreibt der Publizist:

„Mit der Scharia kenne ich mich nicht so gut aus. Ich weiß nur so viel: Wenn ein Idiot heute weder von Religion noch von Politik und auch sonst gar keine Ahnung hat – von der „Scharia“ quasselt er immer. Wenn es um den Islam geht, ist jeder Dorftrottel plötzlich Spezialist für Glaubensfragen, Orientalistik und Islamwissenschaft, ja sogar für Arabisch. In jedem Diskussionsforum im Internet gibt es faschistische Hetzer, die Koransuren angeblich aus dem Original zitieren, um zu beweisen, wie schrecklich und gefährlich der Islam sei. Diese Akribie erinnert an Eichmanns Judenreferat im Reichssicherheitshauptamt der SS, wo mit der Zeit die umfassendste Sammlung von Judaika zusammengetragen wurde und die Beflissensten unter den Mördern sogar Hebräisch gelernt hatten. Die kannten den Talmud besser als jeder Jude. Und so ist das heute auch. Die Moslemfresser können Koransuren zitieren, die einem Moslem mit Sicherheit unbekannt sind.“

Zwar ist die Verharmlosung des Holocaust ein Lieblingssport Vieler, doch es war nicht unbedingt zu erwarten, dass ein alternder Linker, der zumindest Anfang der 1980er Jahre so tat, als habe er die Kritische Theorie von Horkheimer und Adorno zur Kenntnis genommen, diese so obsessiv bedient. Ohne darauf einzugehen, was den Islamismus, den islamischen Terrorismus oder den islamischen Antisemitismus ausmacht, werden Kritiker des Jihad als Faschisten, ja als Nazis diffamiert, die sich besser mit Koransuren auskennen würden als die Muslime selbst. Das zeugt nicht nur von einer grotesken, völlig von der Wirklichkeit entfremdeten Wahnvorstellung – denn viele Muslime lernen den Koran (oft schon als Kinder oder in der Jugend) auswendig
Mehr…
clemensheni.net

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Kunst Kultur, Literatur, Wissenschaft Forschung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.