Marsch nach Jerusalem 2012: Globaler Antisemiten-Wandertag

“Jerusalem”, sagt Evelyn Hecht-Galinski, “Jerusalem verkommt bewußt immer mehr zu einer jüdischen Stadt.” Deshalb will die hauptberufliche Tochter Ende März dorthin marschieren und, schafft sie es anzukommen, dafür sorgen, daß Jerusalem nicht mehr verkommt.

Die “deutsche Jüdin”, die meint, “die deutsche Bevölkerung” habe “keine Ahnung [..] über die wirklichen Menschenrechtsverletzungen in der israelischen Politik”, will damit ihre “Solidarität” mit den “Palästinensern” demonstrieren, denen ein jüdischer Staat einfach nicht zuzumuten sei:

“Und das sage ich jetzt gerade auch als deutsche Jüdin: Israel läßt sich ja inzwischen, oder möchte, daß die Palästinenser es als jüdischen Staat anerkennen. Und dazu muß ich sagen, daß es unmöglich ist für einen Palästinenser einen jüdischen Staat anzuerkennen.”

Nur nennen selbst die Vereinten Nationen, was der Tochter aber vermutlich niemand gesagt hat, Israel ganz ausdrücklich einen “Jewish State”. Und deshalb ist es auch nur logisch, daß, wer diesen “Jewish State” nicht anerkennen will, Israel das Existenzrecht abspricht.

Wer anderes behaupt, der oder die lügt, auch “als deutsche Jüdin”. Aber mit Lügen hat Evelyn Hecht-Galinski ja sowieso nicht das geringste Problem, wie ein Blick ins Mobilisierungsvideo des von ihr beworbenen Marschs nach Jerusalem zeigt:

Wer glaubt, hier werde etwas gezeigt, von dem “die deutsche Bevölkerung keine Ahnung” hat, irrt nicht. Abgebildet wird hier eine Szene eines antisemitischen Straßentheaters in Bahrain. Und mit dieser Fälschung soll Stimmung gemacht werden gegen den jüdischen Staat.

Evelyn Hecht-Galinski hat, als Tochter und bestimmt “gerade auch als deutsche Jüdin”, ganz offensichtlich nicht das geringste Problem mit dieser Neuauflage der klassischen antisemitischen blood libel, sie “wirbt” ja für sie.

Zu ihrem Glück kann Evelyn Hecht-Galinski “gerade als deutsche Jüdin” gewiß gar keine Antisemitin sein. Daß wir sie aber für eine durch und durch verkommene Gestalt halten, das werden wir hier gewiß feststellen dürfen.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Termine abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.