Schottland: Arabische Hochschule entlässt christlichen Direktor

London (kath.net/KNA) Ein schottisches Elite-College in Trägerschaft Dubais hat seinen langjährigen Direktor entlassen. Grund sei, dass er kein Araber und kein Muslim sei, sondern Brite und Christ, sagte Professor Malory Nye der Tageszeitung «Daily Telegraph» (Freitag). Er habe das Al-Maktoum-College in Dundee nun vor einem Arbeitsgericht verklagt, weil er seit Juni kein volles Gehalt mehr erhalten habe.

Nach Nyes Darstellung wurden er und seine Frau im Juni vom Gelände der Hochschule abgeführt und ohne Angabe von Gründen vom Dienst suspendiert. Nyes Frau war als Fachleiterin für Englisch ebenfalls an dem College angestellt. Sie erklärte, offenbar zu viele weiße Studenten an die Schule gebracht zu haben.

Laut Recherchen der Zeitung wurde die Englisch-Abteilung der Hochschule trotz Wartelisten im November geschlossen. Ein Sprecher des Al-Maktoum-College habe auf Anfrage lediglich erklärt, man verteidige energisch seinen Ruf als «Exzellenzcenter im höheren Bildungssektor». Der Entlassung sei eine interne Untersuchung vorausgegangen.

Die Hochschule wurde vom Königshaus Dubais ins Leben gerufen, das auch als Schirmherr fungiert. Die Einrichtung beschreibt sich selbst als forschungsorientiert und als gewillt, «ein größeres Verständnis unter den verschiedenen Religionen und Kulturen in einem multikulturellen Kontext und zum Dienst an der Gesellschaft voranzutreiben».

Dieser Beitrag wurde unter Ehrenmorde Islam Muslime, Kirche, Wissenschaft Forschung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.