Weiner tritt wegen Cybersex- Affäre zurück

Bild: moonbattery
Der mit einer Cybersex- Affäre in die Schlagzeilen geratene US- Abgeordnete Anthony Weiner hat seinen Rücktritt erklärt.
Weiner entschuldigte sich für die „persönlichen Fehler“ und die „peinliche Lage“, in die er seine Wähler und v.a. seine Ehefrau gebracht habe. Der Politiker hatte eingeräumt, erotische Online- Kontakte mit mehreren Frauen gepflegt und anzügliche Fotos von sich verschickt zu haben.
„Ich hatte gehofft, die Arbeit fortsetzen zu können, für die die Bürger in meinem Wahlkreis mich gewählt haben“, sagte Weiner bei einer Pressekonferenz. „Leider ist das durch die von mir geschaffene Ablenkung unmöglich geworden.“
Die Affäre war Ende Mai ins Rollen gekommen, als Weiner eine Nahaufnahme seiner eng anliegenden Unterhose mit verdächtiger Ausbeulung versehentlich über den Online- Kurznachrichtendienst Twitter ins Internet gestellt hatte. Nachdem er die Vorwürfe zunächst eine Woche lang abstritt und angebliche Hacker dafür verantwortlich machte, gestand er dann auf einer Pressekonferenz unter Tränen ein, anzügliche Fotos ins Internet gestellt und mit sechs Frauen erotische E- Mails ausgetauscht zu haben.
Mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Obama USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.