Muslime streiten über Antisemitismus

Beim Umgang mit Antisemitismus sind sich die Muslime nicht einig. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, äußerte sich kritisch über Aussagen des Chefs des Koordinierungsrats der Muslime, Ali Kizilkaya. Dieser hatte Forderungen zurückgewiesen, Antisemitismus in den eigenen Reihen stärker zu bekämpfen. Er erklärte, die Muslime brauchten keine Lehrstunde. Mazyek nannte diese Aussage in der “Mitteldeutschen Zeitung” nun “äußerst unglücklich”. Hintergrund ist ein Aufruf des Zentralrats der Juden in Deutschland. Der Vorsitzende Dieter Graumann hatte nach dem Angriff auf einen Rabbiner in Berlin an die Muslim-Verbände appelliert, Antisemitismus stärker entgegenzutreten. Der Rabbiner war von vermutlich arabisch-stämmigen Jugendlichen zusammengeschlagen worden.

dradio.de

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s