Wahnsinn

Was auch immer im Nahen Osten geschieht, es ist, scheint’s, stets Israel dafür verantwortlich oder, weil man die jüdische Demokratie nicht anerkennt, “die Zionisten”. Das wird einmal mehr deutlich an den jede Logik und Vernunft verhöhnenden Versuchen, die Verantwortung für die terroristischen Angriffe auf ägyptische Grenzpolizisten und Israel vom Wochenende letzterem anzudichten.

Schon frühzeitig “wußten” die Terroristen der Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP), daß für dieses “abscheuliche Verbrechen” nur Jerusalem verantwortlich sein könne:

“The Front emphasized that this action is unacceptable to all Palestinians and all Palestinian forces [..], as the Palestinian people and their struggle will never be involved in such an act. The Front also warned that the only beneficiary of such an action is the state of Israel and its plans for hegemony and control over Sinai, all of Palestine, and the Arab world [..].”

Wie das mit der Machtübernahme in der gesamten arabischen Welt genau funktionieren soll, wenn die Angriffe doch nur dem Grenzgebiet zwischen Ägypten, Israel und Gaza gelten, bleibt das Geheimnis der Front. Daß Teile Ägyptens vom Mossad, beherrscht werden, der dort den Überfall inszenierte, “wußte” alsbald auch die Hamas, die “Regierung” Gazas:

“A spokesman for the Hamas government claimed the attack was an Israeli ‘attempt to tamper with Egyptian security and drive a wedge between the Egyptians and the residents of the Gaza Strip. [..] This is a despicable crime that only serves the interests of the Zionist enemy,’ the Hamas spokesman said. ‘We believe that Israeli agents were behind the attack.’”

Beim “zionistischen Feind” suchte kürzlich ein Schwager Ismael Haniyas Hilfe, nicht bei den Brüdern in Ägypten. Letztere halten derzeit den Grenzübergang in Rafah (noch) geschlossen und gehen gegen Schmuggler vor, während der “zionistische Feind” Kerem Shalom längst wieder geöffnet hat, über den Gaza mit Treibstoff zur Stromerzeugung versorgt wird.

Das hinderte die auch in Deutschland geschätzte ägyptische “Demokratiebewegung” nicht daran, ganz demokratisch kundzutun, was sie nun erwartet:

“The protesters called for the expulsion of the [Israeli] Ambassador and to punish those who perpetrated or colluded in the attack. [..] The protesters chanted slogans against Israel and raised black banners that read ‘in mourning.’”

Auch die Muslimbrüder, denen bis zum Amtsantritt der ägyptische Präsident Mohammed Mursi angehörte, zweifeln nicht an der Macht des Mossad:

“Egypt’s Muslim Brotherhood said on its website that the attack ‘can be attributed to Mossad’ and was an attempt to thwart Islamist President Mohamed Morsy.”

Wenn SPIEGEL online, das Portal zum “deutschen Nachrichtenmagazin”, unter der schönen Überschrift “Ägyptens Armee startet Rachefeldzug gegen Attentäter” meldet, “bis zu 20 Menschen sollen dabei in der Grenzregion zu Israel getötet worden sein”, muß das also ein schwerer Schlag gegen den Mossad gewesen sein.

Über diesen Erfolg wird wohl bald Hassan Nasrallah jubeln, der Anführer der islamistischen Friedensbewegung Hisbollah. Denn natürlich hat auch dieser Wohltäter der Menschheit bereits erkannt, wer hinter den Angriffen vom Sonntag steckt:

“Nasrallah, in a statement published by Hezbollah’s media arm, denounced the attack but said it was the Israelis who would benefit the most from the lawlessness.”

Die iranischen staatlichen Fars News zitieren unterdessen einen ägyptischen Militär, der aus seinem “Wissen” kein Geheimnis macht:

“‘The US and Israel want to show that the Sinai region’s security is suffering a lack of instability to prepare the ground for their interference in the region,’ Major-General Seifeddin Al-Eizal told FNA on Tuesday.”

Man darf nun also wohl gespannt sein, wie Ägypten auf das jüngste amerikanische Angebot reagiert, bei der Bekämpfung von Terrorismus enger zusammenzuarbeiten.

“The U.S. is vowing to improve counterterrorism cooperation with Egypt after 16 Egyptian soldiers were killed by suspected Islamist militants.”

Geht es nach Seifeddin Al-Eizal, Hassan Nasrallah & Co., so wollen die Vereinigten Staaten damit nun in den Kampf gegen ihre eigenen und israelische Bestrebungen zur Machtübernahme in der arabischen Welt ziehen. Für so blöd kann die US-Regierung allerdings wohl nur halten, wessen Verstand schon lange bedingungslos vorm antisemitischen Wahn kapituliert hat.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s