Verstimmung unter Terroristen. Hamas neidet Abbas Berater Auschwitz Besuch

Der Sprecher der neonazistisch-islamischen Terrororganisation HAMAS, Fozi Barhum kritisierte heute den Besuch von Ziad Al-Bandak in Auschwitz. Ziad Al-Bandak, der als Berater des arabischen Terroristen Mahmoud Abbas fungiert, war am Freitag in Auschwitz angekommen. Ob der Besuch dazu diente nie erhaltenen Geschichtsunterricht nachzuholen, oder einfach nur um in Erfahrung zu bringen, wie man effektiv möglichst in kurzer Zeit Zigtausend Juden umzubringen, lies Ziad Al-Bandak offen. Es dürfte aber schon eine seltene Ausnahme darstellen, das sich überhaupt ein Araber, mitnichten ein Moslem überhaupt einmal in Auschwitz blicken lässt. Dieses No-Go war bislang so etwas wie eine Sure aus dem Koran, umso verständlicher die Reaktion der Terroristen von der HAMAS.

Weiterlesen bei PRO ZION NRW…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Ehrenmorde Islam Muslime, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s