Europäische Werte

Die Hisbollah, belehrte in dieser Woche Erato Kozakou-Marcoullis, die Außenministerin Zyperns, ihren israelischen Kollegen Avigdor Lieberman, die Hisbollah sei zugleich eine politische Partei, eine wohl heilige Heilsarmee und verfüge über einen “bewaffneten Arm”.

Und eine so vielseitige Organisation könne man, so Erato Kozakou-Marcoullis stellvertretend für alle europäischen Außenminister und -darsteller, doch nicht einfach als terroristische Bande auf eine Schwarze Liste setzen, zumal das mit dem “bewaffneten Arm” erst noch bewiesen werden müsse:

“Should there be tangible evidence of Hezbollah engaging in acts of terrorism, the EU would consider listing the organization.”

Nun sind solche Vorwürfe nicht neu, und in den Vereinigten Staaten gilt die Hisbollah denn auch schon seit Jahren als terroristische Organisation; ein Ruf, den Hassan Nasrallahs Heilige Krieger sich in aller Welt bombend durchaus verdient haben, wie selbst das Europäische Parlament vor 7 Jahren bemerkte:

“Das Europäische Parlament [..]  ist der Ansicht, dass eindeutige Beweise für terroristische Aktivitäten seitens der Hisbollah vorliegen, und dass der Rat daher alle notwendigen Schritte zur Beendigung dieser Aktivitäten unternimmt [..].”

Die Ignoranz, mit der europäische Nationalstaaten wie Frankreich und Deutschland, aber auch der von deren Regierungen gestellte Europäische Rat dieser Aufforderung bis heute begegnen, weiß die Hisbollah richtig zu deuten.

Sie hat von EUropa nichts zu befürchten, selbst wenn sie ihre terroristischen Aktivitäten auf europäisches Territorium ausdehnt, wie jüngst nach Zypern und wahrscheinlich Bulgarien.

Und so ist es denn auch nicht verwunderlich, antwortet Hassan Nasrallahs “politische Partei” auf die Äußerungen Erato Kozakou-Marcoullis’ mit einem Video, das ihren “bewaffneten Arm” bei der Arbeit zeigt:

“The first-ever footage of Ehud Goldwasser and Eldad Regev being kidnapped by Hezbollah terrorists on the Israel-Lebanon border six years ago was aired Friday night on a Lebanese TV station.

Beirut-based station Al-Mayadeen, affiliated with Hezbollah and Syria, showed video of the terrorists crossing the barbed wire border fence and running toward the jeep where the two IDF soldiers were trapped after their vehicle was attacked.”

Mit diesem Überfall, den sie mit massiven Raktenangriffen auf Israels Norden begleitete, hatte die Hisbollah 2006 den Zweiten Libanonkrieg ausgelöst.

Daß sie sich ausgerechnet so nur wenige Tage nach der abgelehnten Bitte des israelischen Außenministers Avigdor Lieberman, die EU solle die Hisbollah andlich als terroristische Organisation behandeln, in Erinnerung bringt, ist ein prägnanter Beleg dafür, wie beliebt die Bande in EUropa tatsächlich ist.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, EU, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s