Die Süddeutsche weiß, was Netanjahu nicht weiß, aber zu wissen behauptet

Deshalb darf unser Investigativblatt in seinem Artikel [1] zum Anschlag in Bulgarien auch höhnen:

bulgarien-01

Freilich könnte man in einem Artikel zu einem mutmaßlichen Terroranschlag, bei dem mehrere Menschen starben, auch nur Fakten präsentieren. Das aber ist Sache der Süddeutschen nicht. Kein Text darf sein, ohne dass nicht die Israelis allgemein, die Juden im Besonderen oder die israelische Regierung im Speziellen verunglimpft werden. Keine Chance darf vertan sein, dem verhassten Judenstaat irgendwie an den Karren zu fahren. Dabei fragt man sich ernsthaft, woher denn nun die Süddeutsche weiß, dass Herr Netanjahu nicht weiß…..?!

Aber egal, wir wollen mit der SZ nicht zu hart ins Gericht gehen. Schließlich muss sie ja auch jenes maximal schlichte Publikum bedienen, dass den vielkritisierten Blog PI zuweilen vor Neid erblassen lässt:

bulgarien-021

Und nicht zu vergessen der Typus, der in den Enddreißigern mehr als bereitwillig einen großen Bogen um die jüdischen Läden machte, vor denen der braune Pöbel demonstrierte…

bulgarien-03

Die Süddeutsche. Von Helden geschrieben. Für Helden.

Weiterlesen bei suedwatch…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, SPD Sozialfaschisten, Verbrechen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s