Psychodrama bei Anne Will: Frau Kallwass und der betreute Antisemitismus

Zunächst einmal, Frau Kallwass, ist den Juden in Form der Shoah nicht einfach nur etwas “passiert”. Wenn schon dieses Verb sein muss, dann ist ihnen etwas “passiert” worden, und zwar von deutscher Seite aus.

Es “passiert” einem indes vor allem dann etwas, wenn einem das Honigbrötchen aus der Hand fällt, oder wenn man sich die Finger an der Kaffeetasse verbrennt. Da sagt man dann, es sei einem etwas “passiert”, aber bei einem Völkermord finde ich dieses Verb bemerkenswert leichtfertig und frivol; um nicht zu sagen: auf symptomatische Art und Weise unangemessen und unangebracht.

Die Shoah, das werden Sie vielleicht verstehen, ist kein Missgeschick am Frühstückstisch gewesen, das einem schon mal “passiert” – die Shoah wurde gemacht, und zwar von Menschen, insbesondere solchen mit deutscher Staatsangehörigkeit. Es gab Opfer, über sechs Millionen, und es gibt Überlebende, für die es nach wie vor eine Zumutung wäre, zu sagen, ihnen wäre da etwas “passiert” – als hätten sie sich bloß ungeschickt mit Senf bekleckert.

Zudem gab es Täter, und die lässt Frau Kallwass in einer eleganten Formulierung von “passiert” mal einfach so verschwinden; zwischen “Sünde”, “Vergebung”, und “Sühne” ist da noch Platz für etwas, das “passiert”, mit einer beunruhigend urtümlichen Gesetzmäßigkeit, von der mir ganz schwindelig wird.

Weiterlesen…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Filme Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Psychodrama bei Anne Will: Frau Kallwass und der betreute Antisemitismus

  1. hans schreibt:

    Nun ja man kann alles flasch verstehen wenn man wil aber so sagt man es halt.Man sagt ja auch im Sudan gab es nur 2 Millione Tote.

    Wer die Sendung nicht gesehen hat dem sei gesagt das Frau Kalwass in Polen geboren ist und einen Jüdischen Großvater hatte der Vergast wurde wie sie in der Sendung sagte.
    Sie sagte also nicht das nur was passiert ist…

    Zur Beschneidung:Da ist man jetzt in der Zwickmühle-ich verstehe dass das für Juden wichtig ist-aber nach dem Gesetz ist es nicht erlaubt-micht mal wenn es keine Körperverletzung wäre denn heute habe ich gelesen das im Gesetz auch steht das niemand zu Religiösen/Kirchlichen Handlungen etc. gezwungen werden darf.Entweder es gibt ein Gesetz oder wir Enden wie der Balkan.
    Es steht ja auch geschrieben “ihr sollt am 8 Tag beschneiden” und nicht “ihr müsst”.Alle Religionen haben doch Veränderungen durchgemacht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s