Islamisches Erwachen: Guido Westerwelle unter Demokraten

Mahmoud Ahmadinejad, der gewiß nur wegen eines böswilligen Übersetzungsfehlers als Antisemit in Verruf geratene Präsident der Islamischen Republik Iran, diagnostiziert, woran die Welt wirklich leidet:

“Today the ugliest form of suppression is ruling the US and you see that a group of Zionist capitalists are ruling 300 million American people from behind the stage [..].”

Doch Rettung naht, zumindest da, wo der “Arabische Frühling” sich als “Islamisches Erwachen” manifestiert, das, wie könnte es anders sein, seinen Ursprung in der Islamischen Revolution hat:

“‘The greatest honor for Iran’s Islamic Revolution is that it has pioneered other uprisings in the region and in our view, all the regional revolutions are indebted to Iran’s Islamic Revolution and its leader,’ Head of the Islamic al-Nahda Fraction in the Tunisian National Constituent Assembly Mohammed Sobhi al-Atiq said in a meeting with Secretary of Iran’s Supreme National Security Council (SNSC) Saeed Jalili on Monday.”

Ein großer Freund des “Arabischen Frühlings” weilt derzeit in Ägypten. Der deutsche Außenministerdarsteller Guido Westerwelle, der vor sechs Monaten die tunesische al-Nahda- bzw. Ennahda-“Partei” als “demokratische” feierte, trifft sich in Kairo mit Mohammed Mursi, derzeit Präsident.

Nachdem das ägyptische Verfassungsgericht vor wenigen Wochen das Parlament aufgelöst und zum Wochenanfang seine Entscheidung noch einmal bekräftigt hatte, stärkt Guido Westerwelle mit seiner Visite den ehemaligen Muslimbruder, der sich über die Entscheidung des Verfassungsgerichts hinwegsetzte und das Parlament wieder zusammenrief.

Nach dem Gespräch mit Mohammed Mursi erklärte Guido Westerwelle, sein Gastgeber “sei jemand, der auf Rechtsstaatlichkeit, Pluralität und auch auf religiöse  Toleranz setze” und appellierte “an alle Ägypter, den Weg zur Demokratie zu unterstützen.”

Wie Rechtsstaatlichkeit und Verfassungsbruch durch die illegale Einberufung eines aufgelösten Parlaments zueinander passen, wußte der deutsche Außenministerdarsteller nicht zu sagen. Aber er glaubt ja auch daran, das “Islamische Erwachen” habe mit Demokratie mehr zu tun als mit Islamischer Revolution gegen die “Weisen von Zion”.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s