Protest gegen SPD-Einladung an Israelgegener: Not welcome, Mr. Grass!

Angesichts der Absicht der SPD-Landtagsfraktion, Günter Grass als Laudator für die Verleihung des Johannes-Stelling-Preises am 19. Juni dieses Jahres zu gewinnen, erklärt die DIG-Hochschulgruppe:

„Alle Bestrebungen, die die antisemitischen Verleumdungen des einstigen SS-Angehörigen als Teil einer demokratischen Kultur hoffähig machen, sind Angriffe auf den Kernbestand des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Norbert Nieszery, der Grass dafür lobte, israel- und iranpolitisch “klar und deutlich Farbe bekannt” zu haben, stellt sich somit auf eine Stufe mit rechtsextremistischen und islamistischen Schönrednern des iranischen Folterregimes. Durch die völkerrechtswidrige iranische Politik der Unterstützung des Terrorismus von Hamas und Hisbollah wird der jüdische Staat existentiell bedroht. Grass und offenbar auch die SPD-Landtagsfraktion blenden bewusst diesen Umstand aus, um den Staat Israel als Bedrohung für den Weltfrieden diffamieren zu können.

Ausgerechnet im 20. Jahr nach dem Pogrom von Rostock-Lichtenhagen zieht die SPD-Landtagsfraktion auf diese Weise jedwedes wirkliche Engagement gegen den Neonazismus in den Schmutz, indem sie – unter Berufung auf den Kampf gegen den Rechtsextremismus – auf perfide Weise der widerwärtigen Hetzkampagne brauner und anderer Extremisten gegen den jüdischen Staat eine „demokratische“ Aura verleiht.

Jedenfalls halten wir die Anwesenheit Günter Grass‘ in Schwerin oder Rostock für ebenso überflüssig wie in Jerusalem, Haifa oder Tel Aviv.“

 Roland von Klaeden, Daniel Leon Schikora

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Literatur, SPD Sozialfaschisten, Termine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Protest gegen SPD-Einladung an Israelgegener: Not welcome, Mr. Grass!

  1. mikerol schreibt:

    The poem is not anti-semitic, Grass bends over backward to get past that obvious hurdle. First of all, Grass is ethnically a Kashubian, a very minority Slavic tribe in former East Prussia, if anyone had actually read THE TIN DRUM he would know [1] that in that region all the Slavs had German names and all the Kowalskis were German, and that with respect to Nationalism this lent a special twist and [2] that Grass was possibly pro-Jewish in the loving way he describes the Jewish toy salesman / store owner in Dansk. His father was a fervent Nazi and wanted his son to join the SS, who wanted to enroll in the Navy [Marine] as you might guess if he read CAT AND MOUSE. He was a kid! He was in the SS for three months and was caputured by the Americans in May 1945, he had discarded his
    ss uniform by then, he was obviously embarrassed by his memembership and so did not mention it to a larger public until 2007 in his memoir PEELNG THiE ONION. Now everyone rubs his nose in it. How cheap and nasty can you get! These dreadful people like Josef Joffe [see the Wall Street Journal for this] who could be a righthand man to a Goebbels have nothing better to do to divert from Grass’s truth that Israel/ the US has been planning, and nearly already did execute a pre-emptive strike on Iran. For this undertaking they have the backing of the Neo-Cons, of AIPAC, it is indeed a dangerous situtation, and there is no telling how that war would spread.

    Whether Grass or whoever is anti-semitic or was a Nazi as a kid, is entirely irrelevant,if they could not level those charges they would find other diversions, it is also entirerly irrelevant whether Netanyahoo or Avigdor Liebermann are Jewish. First of all, they are both demagogues and are both gangsters, goons. They instrumentalize the Holocaust and use it as blackmail. http://goaliesanxiety.blogspot.com/2012/04/gunter-grass-what-must-be-said.html contains daily updated links to the 100 + different positive and negative positions taken on the Grass anti-war poem controversy. I myself am doing a summary that may be done by the end of the month. However, it looks as though this might get to be a bigger story than just Grass and his poem.

    http://www.facebook.com/mike.roloff1?ref=name

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s