Am Sonntagabend wurden mehrere jüdische Häuser in Maale HaZeitim nahe Jerusalem, mit einer Flut von Molotow-Cocktails angegriffen, was zu Sachschäden führte.

Am Sonntagabend wurden mehrere jüdische Häuser in Maale HaZeitim nahe Jerusalem, mit einer Flut von Molotow-Cocktails angegriffen, was zu Sachschäden führte.

Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand Verletzt, obwohl einige Kinder in der Nähe der Tatorte spielten, die durch den Angriff traumatisiert wurden.

Dem oder den Angreifer(n) war es gelungen, rund 10 selbstgebaute Brandbomben auf die Wohnhäuser im jüdischen Viertel zu werfen, bevor sie durch einen Wachmann, der mit seiner Waffe in die Luft schoss vertrieben wurden.

Maale HaZeitim ist am historischen Ölberg gelegen, südlich des alten jüdischen Friedhofes mit 150.000 Gräber, darunter das des ehemaligen Ministerpräsidenten Menachem Begin, sowie Rabbi Avraham Yitzchak HaCohen Kook, der Prophetin Hulda, Eliezer Ben Yehuda und des Hadassah Gründer Henrietta Szold. Die Ortschaft wurde auch schon früher das Ziel von Angriffen.

Seit der Operation Gegossenes Blei Ende 2008 , hat sich die Gewalt gegen Juden in Maale Ha erhöht und die Wachsamkeit der Polizei in der Gegend ist gestiegen.

“Letzte Nacht, war viel Jerusalemer Polizei und Grenzpolizei hier vor Ort”, sagte eine Bewohnerin der Presse. “Aber so lange es eine arabische Bevölkerung neben uns gibt die glauben, dass sie hier die Bosse sind … solange wächst der Extremismus und wir werden hier keine Ruhe haben”, fügte sie hinzu. 

Redaktion israel-nachrichten

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s