Rettet Al Quds! SPIEGEL online und die “Haredisierung” Jerusalems

SPIEGEL online ist einer Verschwörung auf der Spur:

“Die Haredisierung Jerusalems geht schleichend voran.”

Und das hat Al Quds nun gewiß nicht verdient.

“Nur wer genau hinsieht, bemerkt, dass schon seit einigen Jahren bei Stadtfesten in den Parks der Stadt keine Frauen mehr auf der Bühne stehen”

Schauen wir mal hin:

“SATURDAY 22

MUSIC

Piano Series: Two Piano Fest – Marina Friedman and Gabriella Talrose perform Brahms’s Serenade Op. 46; Schumann’s Andante and Variations; Liszt- Donizetti’s Opera Transcription on ‘Lucia…’; Mussorgsky’s Night on Bald Mountain; Lutoslawski’s variations on a theme by Paganini.

• 11 a.m. at Eden-Tamir Music Center, Ein Kerem. Info and reservations: 641-4250. NIS 60/75.

Jerusalem Folk Music Evening – Featuring: Betty Klein, international folksinger – Irish, Scottish, Welsh and American songs with Celtic harp and guitar. Our Songbook Sing-along led by Judy Cohen and friends.

Bring your guitars and voices. With Ron Kean, Aliza Ben-Moha, Scott Fields and Tal Cohen-Shalev.

• 8:15 p.m. at Beit Yehudit (ICCC, 12 Emek Refaim St. 1st floor). Info: Philippa 054-752-1239; Larry: 050-723- 3914. NIS 35 (includes light refreshments).

Jimi Hendrix Tribute – A psychedelic tribute to guitarist and legend Jimi Hendrix, whose successful career spanned only four years. The Third Rock will play most of his best songs, such as ‘Purple Haze,’ ‘Hey Joe’ and ‘Angel.’ Third Rock’s guitarist, Uzi Levi, is the band leader and can combine three different guitar roles in one.

• 9:30 p.m. at Avram Bar-Café, 97 Jaffa Road. Info: 077-445-0701. NIS 30/35.

Magical Mystery Tour: A Salute to The Beatles – A magical and mysterious journey through the world of The Beatles and their wonderful songs that changed the face of music in the 1960s. The performance is reminiscent of the Beatlemania days, both in the visual aspect – the band wears suits just as we remember ‘the Fab Four’ – and in the musical aspect, an energetic performance.

• 10 p.m. at the Yellow Submarine, 13 Harechavim Street. Info and reservations: 679-4040. NIS 60/65/70.

THEATER

Rochale Is Getting Married: Beit Lessin Theater – The beautiful, smart and talented Rochale has finally found a groom at her late 30s. Shloime, her father, a widower who is a Holocaust survivor, is beside himself with excitement. But after meeting the groom, who looks perfect, painful memories come up from wartime in Poland. A moving drama by Savyon Liebrecht, based on her story ‘Rochele’s Perfect Groom’ from the collection A Love Story Needs an Ending.

• 8:30 p.m. at the Jerusalem Theater, 20 Marcus St. Info and reservations: 560-5755. NIS 200.

COMEDY

David Kilimnick – ‘Jewish Singles’ from the ‘Find Me a Wife’ show. Kilimnick still hasn’t given up on a love, and now he wants a family. You’ll walk away entertained, enlightened or with Kilimnick.

• 9:30 at Off The Wall Comedy Basement, 34 Ben-Yehuda (corner of King George, down the stairs, near Hamashbir). Info: 050-875-5688. NIS 40/50.

CHILDREN

The Animals of the Carnival – Excerpts from The Carnival of the Animals by French composer Camille Saint-Saens for children and their parents. The Jerusalem Festival Orchestra, with actress and storyteller Avia Rott. The children will actively participate during the concert. Ages 4-8.

• 12 noon at the Latrun Monastery. Info and reservations: 535-6954. NIS 50.”

In der Tat, wer ganz genau hinschaut, wird erkennen, daß für den Jimi Hendrix Tribute und eine Beatles-Feier keine weiblichen Bühnenakteure angekündigt wurden. Und dabei waren die Beatles und Jimi Hendrix, wie ein jeder weiß, Fraähmmm …

Wie kommt es eigentlich, daß SPIEGEL online zur Illustration der steilen Putz-These nur ein Photo fand, das betende ultraorthodoxe Juden” zeigt?
tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rettet Al Quds! SPIEGEL online und die “Haredisierung” Jerusalems

  1. malka maimon schreibt:

    Hallo, ganz so ist es nicht! Charedim sind in viele Gruppen geteilt. Nur ein winziger Prozentsatz ist ultra. In Mea Schearim kann ich als liberalJuedische Frau – im Jupe – auf jedem Trottoir gehen, nur die Busplaetze sind getrennt. Was allerdings schon reicht! Und – ich richte mich nicht danach. Setze mich maennlichen Anfeindungen aus, was aber hicht heisst, dass ich gehorche. ich bleibe sitzen solange es mir passt. Sage gezielt meine Meinung. Bis jetzt habe ich immer gesiegt.
    Ich gehe morgen abend in ein charedisches Konzert, in dem nurFrauen spielen und singen und – nur fuerFrauen. Frauen machen sehr viel ohne Maenner – auf hohem Niveau und mit viel ERfolgt. Maenner haben keinen Zutritt! Auch bei anderen FEsten haben Maenner keinen Zutritt! Wehe ein Mann will rein!!! Raus! heisst es.
    Uebringes sind solche Veranstaltungen von Frauen fuer Frauen sehr ansprechend. Man fuehlt sich als Frau einfach toll wohl.
    Die Ultras von Jerusalem und Bet Schemesch – Brrr. Mit denen haben diese Frauen wirklich nichts zu tun. charedische Frauen der normalen Sorte sind Talmud – und Torahlehrerinnen.
    Ein Grund dieser Ultras fuer ihr Steineschmeissen und Spucken, ist der Plan des Baus einer neuorthodoxen Maedchen schule.
    Auch Neuorthodxe koennen charedisch sein. Also nicht veralgemeinern!. Die Ulteras sind wirklich eine GEfahr fuer den Staat Israel. Und – Politiker fuerchten sie..
    malka maimon jeruschalaim.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s