‘Frau greift Vergewaltiger an’ oder wie man durch geschickte Schlagzeilen die Wahrheit pervertiert

Man stelle sich einmal den folgenden Vorfall vor: Ein Krimineller versucht, eine Frau zu vergewaltigen. Die Frau wehrt sich und schlägt den Vergewaltiger in die Flucht. Würde die obige Schlagzeile den Sachverhalt ädequat wiedergeben? Wohl eher nein. Die Schlagzeile ingoriert nicht nur den Kausalzusammenhang, sondern pervertiert ihn, indem sie den Eindruck erweckt, beim Opfer handele sich um den Aggressor.

Eine Schlagzeile wie die obere dürfte man in unseren Medien deshalb eher selten finden, dafür aber solche: “Israel bombardiert Ziel in Flüchtlingslager“, gelesen heute im Zürcher Tagesanzeiger in einer Meldung der SDA (Schweizerische Depeschen-Agentur). Der tatsächliche Sachverhalt stellt sich dagegen solcherart dar: Palästinenser schossen seit Dienstag drei Raketen auf den Süden Israels ab. Die israelische Luftwaffe griff  daraufhin ein Terrorziel (‘terror activity site’) an, wahrscheinlich die Abschussrampe, von der aus die Raketen auf Südisrael abgeschossen wurden (Link). Dennoch dürften sich die Leser des Tagesanzeigers noch lange gedulden müssen, bis sie die korrekte Schlagzeile “Palästinenser bombardieren Südisrael” lesen dürfen, bemüht doch dieser wie gewohnt alle Klischees, die der anti-israelischen ‘Berichterstattung’ zur Verfügung stehen.

Da wird mal so locker behauptet, der israelische Armeesprecher hätte den Angriff als ‘Vergeltungsmassnahme’ bezeichnet, wobei auf dessen offizieller Website von einer ‘response’, also auf gut deutsch von einer Antwort auf die Bombardierung Südisraels die Rede ist (Link). Soviel Englisch dürften selbst die Schreiberlinge des Tages-Anzeigers, respektive der SDA verstehen, wenn sie es denn verstehen wollten. Der Hinweis, dass es sich das Terrorziel im ‘Flüchtlingslager’ Maghazi befindet, darf natürlich auch nicht fehlen, als ob dies den Beschuss Israels rechtfertigen würde und obwohl die Maghazi bereits 1949 gegründet wurde, also etwa in dem selben Masse ein Flüchtlingslager ist wie jene Städte in Südisrael, in denen sich hauptsächliche jüdische Flüchtlinge angesiedelt haben, die aus islamischen Ländern vertrieben wurden und nun von der Hamas und anderen Islamisten im Gaza-Streifen beschossen werden. Eine solche ist beispielsweise Sderot, das aus einem Flüchtlingslager für marokkanische Flüchtlinge entstanden ist (Link) und seit 2001 dem konstanten Raketenhagel von mittlerweile über 11’000 (!) Geschossen ausgesetzt ist. Wird der Tages-Anzeiger also demnächst titeln ‘Palästinenser bombardieren Flüchtlingslager Sderot’?

Wohl kaum, denn wie sagte einst Mark Twain: “Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert, wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.” Das gilt noch in erhöhtem Masse für den Zürcher Tages-Anzeiger.
campusblog

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s